Team IG BCE Köln-Bonn Foto: 

IG BCE

Bezirk Köln-Bonn

In Europas größter Chemieregion am Mittelrhein umfasst der Bezirk Köln-Bonn mehr als 160 Betriebe. Neben vielen Einzelstandorten werden auch drei große Industrieparks betreut. Die rund 23.000 Mitglieder des Bezirks arbeiten sowohl in DAX-Konzernen als auch in kleinen klassischen Betrieben von Branchen wie Chemie, Kunststoff, Kautschuk, Glas, Papier, Pharmazie, Keramik und Mineralöl. In der Region verfügen wir über 13 Ortsgruppen und haben in mehr als 34 Betrieben eigene Vertrauensleutegremien. Zudem gibt es die Regionalforen Brühl-Wesseling und Hürth-Erftstadt.  weiter

Vier zähe Verhandlungen und eine politische Mittagspause

Dass diese Tarifrunde nicht einfach werden würde, merkten die Tarifkommissionsmitglieder und der Verhandlungsführer der IG BCE Köln-Bonn, Ralf Denecke, schon direkt zu Beginn der Verhandlungen.  weiter

ABC für angehende Azubis

Foto: 

fotolia.com/Nichizhenova Elena

Endlich Azubi: Willkommen in der Arbeitswelt – und in der IG BCE. Damit der Einstieg klappt, findet Ihr hier einige Tipps von A bis Z.  weiter

  • image description22.06.2018
  • Medieninformation I

Unter dem Motto -WEIL DU ES WERT BIST-

Foto: 

Wolfgang Jeschke

Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie Nordrhein sieht angesichts der starken wirtschaftlichen Situation der chemischen Industrie in Nordrhein-Westfalen Spielraum für deutlich höhere Einkommen für die Beschäftigen. „Den Unternehmen der chemischen Industrie geht es blendend“, erklärte Frank Löllgen, Landesbezirksleiter der IG BCE Nordrhein, anlässlich des Auftakts der Tarifverhandlungen heute in Köln. „Die Umsätze steigen und die Gewinnerwartungen sind hoch – genau wie die Erwartungen unserer Mitglieder.“  weiter

  • image description14.06.2018
  • Medieninformation XXII-21

IG BCE fordert 6 Prozent mehr und Verdopplung des Urlaubsgeldes

Die IG BCE fordert für die rund 580.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie eine Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen um 6 Prozent, ein kräftiges Plus beim Urlaubsgeld und eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen. Das hat die große Tarifkommission der Gewerkschaft am Donnerstag (14. Juni) in Gladbeck einstimmig beschlossen.  weiter

Die Forderung steht!

Foto: 

Ralf Denecke

Eine spannende und offene Diskussion fand auf der sehr gut besuchten Betriebsversammlung der Fa. Kaller Kunststoff Technik (KKT) statt. Der Betrieb produziert Kunststoffflaschen im Blas- und Blasstreckverfahrenbeschäftigt und beschäftigt 110 Menschen.  weiter

Nach oben