Die Herausforderungen in den nächsten vier Jahren

Betriebsrätekonferenz 2018

Unter dem Motto "Die Herausforderungen in den nächsten vier Jahren" trafen sich am 10. Oktober 2018 rund 70 Betriebsratskolleginnen und Betriebsratskollegen zu unserer Betriebsrätekonferenz im RheinEnergieSTADION.

IG BCE

BR-Konferenz 2018

Nach der Eröffnung und Begrüßung durch Armando Dente, Bezirksleiter Köln-Bonn, folgte die Rede von Francesco Grioli, Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstandes, der sich schwerpunktmäßig mit den Herausforderungen der Digitalisierung befasste. Dabei konzentrierte er sich allerdings nicht auf Hürden und Feilstricke, sondern insbesondere auch auf die Chancen, die darin liegen. Er stellte klare Anforderungen an die Unternehmen und die Politik, aber auch an die Betriebsräte und die IG BCE: „Auch wir Gewerkschafter können es uns nicht leisten von der Entwicklung abgehangen zu werden. Das heißt, dass auch wir uns stetig weiterbilden müssen, um technologische Prozesse und ihre Auswirkungen verstehen zu können, um sie dann auch in unserem Sinne mitzugestalten.“

Anschließend wurde in einer offenen Diskussionsrunde mit Francesco Grioli, Jürgen Glade (Vorsitzender GBR-Kommission Digitalisierung Bayer), Timo Litzbarski (stellv. BR-Vorsitzender Procter & Gamble Euskirchen) sowie Marion Hartmann (BR-Vorsitzende Madaus) über Praxisbeispiel aus ihren Betrieben gesprochen. Es folgte hierzu ein Austausch mit den Teilnehmenden der Konferenz.

In jeweils zwei Workshops wurde auch jede/r Kollege/Kollegin aktiv in die Gestaltung der Konferenz eingebunden. Durch Best-Practice-Beispiele, Vorträge und Diskussionsmöglichkeiten wurden für folgende vier Herausforderungen Anstöße geliefert:

  1. Arbeitnehmerüberlassung/Werkverträge – Auswirkungen der gesetzlichen Änderungen und Einflussmöglichkeiten des Betriebsrats
  2. Demografischer Wandel und neue Arbeitszeitmodelle im Betrieb
  3. Geplante Änderungen im Arbeitsrecht durch die Große Koalition (u. a. Teilzeit, Befristungen) sowie Aktuelles zum neuen Datenschutz
  4. Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit des Betriebsrates im Betrieb und Zusammenspiel der betrieblichen Akteure

Abgerundet wurde das Programm nicht nur durch einen tollen Ausblick über das Stadion, sondern auch durch ein besonderes Kulturprogramm und eine Vielzahl von Ausstellern.

Wir danken allen Kolleginnen und Kollegen für ihre Teilnahme und die guten Diskussionen.

Nach oben