Schlagwort „Papier“

  • icon-article 29.08.2017

"Das waren mit die schwierigsten Verhandlungen, die ich erlebt habe"

Thomas Lampart, Betriebsratsvorsitzender der Papierfabrik August Koehler SE, spricht im Interview über den Tarifabschluss der Papierindustrie.  Als Mitglied der Bundestarifkommission Papier berichtet er über den Verlauf der Verhandlungen, Reaktionen der Kollegen und Perspektiven für die Zukunft.  weiter

  • icon-article 20.07.2017

Papierindustrie will noch sicherer werden

Foto: 

Anke Wunschik

Die Vereinigung der Arbeitgeberverbände der Deutschen Papierindustrie (VAP) unterzeichnet zusammen mit der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) eine Kooperationsvereinbarung im Rahmen der Umsetzung der Präventionsstrategie „VISION ZERO. Null Unfälle – gesund arbeiten!“ mit der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI).  weiter

  • icon-article 22.06.2017

Müll wird Brennstoff

Foto: 

Martin Lukas Kim

Steinbeis Papier Glückstadt verbindet Ökologie mit Ökonomie – auch in puncto Energieversorgung. Das werkseigene Heizkraftwerk verbrennt Abfallstoffe aus der Produktion und liefert einen Großteil der benötigten Energie.  weiter

  • icon-article 17.05.2017

Tarifrunde Papier: Arbeitgeberangebot unzureichend

Foto: 

Andreas Reeg

Die Tarifverhandlungen für die rund 50.000 Beschäftigten in der Papierindustrie sind am späten Dienstagabend (16. Mai) in Darmstadt in der 2. Verhandlungsrunde ohne Ergebnis geblieben.  weiter

  • icon-article 12.05.2017

"4,8 Prozent ist eine sehr bodenständige und realistische Forderung"

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der Papierindustrie sind am Mittwoch, 3. Mai, in Darmstadt ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber haben kein Angebot vorgelegt. Die IG BCE fordert eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 4,8 Prozent. Die Verhandlungen werden am 16. und 17. Mai in Darmstadt fortgesetzt.   Matthias Größig ist Betriebsratsvorsitzender der Schoeller Technocell GmbH & Co. KG in Weißenborn/Erzgebirge und Mitglied der Bundestarifkommission Papier.  weiter

  • image description09.06.2015
  • Medieninformation XIX/30

Verhandlungsfähiges Angebot muss auf den Tisch

Foto: 

Pertti Puranen/UPM

Die Bundestarifverhandlungen für die rund 50.000 Beschäftigten in der Papierindustrie gehen am Donnerstag und Freitag (11./12. Juni) in Darmstadt in die zweite Runde. „Die Arbeitgeber signalisierten in der ersten Verhandlungsrunde erheblichen Abstimmungsbedarf untereinander. Wir erwarten, dass sie diesen Prozess nun abgeschlossen haben und wir am Donnerstag über Inhalte verhandeln können“, sagt Frieder Weißenborn, Verhandlungsführer der IG BCE.   weiter

  • image description05.05.2015
  • Medieninformation XIX/26

Arbeitgeber legten kein Angebot vor

Die Tarifverhandlungen für die rund 50.000 Beschäftigten in der Papierindustrie sind am Dienstag (5. Mai) in Darmstadt ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber haben kein Angebot vorgelegt. Die Gewerkschaft fordert eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 5 Prozent. Die Verhandlungen werden am 11. und 12. Juni in Darmstadt fortgesetzt.  weiter

  • image description01.04.2015
  • Medieninformation XIX/18

5 Prozent mehr

Die IG BCE fordert für die 50.000 Beschäftigten in den rund 150 Betrieben der Papier-Industrie eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 5 Prozent. Um die Attraktivität der Ausbildungsberufe in der Branche zu erhöhen, sollen zudem die Ausbildungsvergütungen überproportional steigen. Das hat die Bundestarifkommission der Gewerkschaft am Mittwoch (1. April) in Frankfurt beschlossen. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll zwölf Monate betragen. Verhandlungsauftakt ist am 5. Mai in Darmstadt.  weiter

  • icon-article 28.01.2015

Besonders alltäglich

Foto: 

Helge Krückeberg

OB KINOKARTEN, REISEPASS ODER WAHLUNTERLAGEN – der Ursprung ist derselbe. Das Papier kommt aus einem Ort bei Celle. Seit 1538 wird in Lachendorf Papier produziert.  weiter

  • image description26.06.2013
  • Medieninformation XVII/29

Entgelterhöhung in zwei Stufen um 1,8 und 3 Prozent

Die 40.000 Beschäftigten der Papierindustrie erhalten mehr Geld. Die Entgelte steigen in zwei Stufen, ab 1. Juli um 1,8 Prozent und ab 1. Mai 2014 um 3 Prozent. Darauf haben sich IG BCE und Papier-Arbeitgeber in der dritten Verhandlungsrunde geeinigt. Außerdem haben die Tarifvertragsparteien eine Vereinbarung zur Nachwuchssicherung abgeschlossen. Das Abkommen zur Altersteilzeit bleibt in Kraft.  weiter

Nach oben