Eindrücke aus dem Bezirk Köln-Bonn

Zahlreiche kreativen Aktionen fanden in der diesjährigen Tarifrunde im Bezirk Köln-Bonn schon statt. Hier findet ihr einige Eindrücke:  weiter

  • image description12.09.2018
  • Medieninformation XXII/28

IG BCE erhöht den Druck auf die Arbeitgeber

Mit einem bundesweiten Aktionstag haben die Beschäftigten der chemischen Industrie am Mittwoch ihren Forderungen in der aktuellen Tarifrunde Nachdruck verliehen. Unter dem Motto „Weil du es wert bist“ beteiligten sich mehr als 20.000 Menschen an den 111 Aktionen der IG BCE, die über den ganzen Tag verteilt an mehr als 80 Orten stattfanden. Die Bandbreite reichte vom Ausrollen roter Teppiche für die Beschäftigten über die Ausgabe von Gratis-Eis bis hin zu klassischen Tarifkonferenzen.  weiter

  • image description05.09.2018
  • Medieninformation XXII/25

"Arbeitgeber haben Chance vertan"

Die bundesweiten Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der chemischen Industrie sind am Mittwoch ergebnislos vertagt worden. Ein substanzielles Angebot der Arbeitgeberseite ist während der fünfstündigen Gespräche in Hannover ausgeblieben.  weiter

„Mit Peanuts lassen wir uns nicht abspeisen“

Foto: 

Sebastian Jarych

Im frisch erbauten Gebäude der Ineos Köln GmbH, dem „Ineos-One“, fand am 1. September die Tarifkonferenz der IG BCE Köln-Bonn statt. 150 Vertrauensleute, Betriebsräte Jugend- und Auszubildendenvertreter kamen zusammen, um sich gemeinsam mit dem Verhandlungsführer auf Bundesebene, Ralf Sikorski, auf die heiße Phase der Chemie-Tarifrunde einzustimmen.  weiter

Chemie-Tarifrunde geht in die heiße Phase

Die regionalen Tarifverhandlungen für die rund 580.000 Beschäftigten der chemischen Industrie sind ohne Ergebnis geblieben. Bei keiner der neun Verhandlungsrunden machte die Arbeitgeberseite ein diskussionsfähiges Angebot. Die Vertreter der IG BCE brachten die Forderungen der Tarifkommissionen mit: 6 Prozent mehr Lohn, eine Verdopplung des Urlaubsgelds und eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen.  weiter

  • image description22.06.2018
  • Medieninformation I

Unter dem Motto -WEIL DU ES WERT BIST-

Foto: 

Wolfgang Jeschke

Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie Nordrhein sieht angesichts der starken wirtschaftlichen Situation der chemischen Industrie in Nordrhein-Westfalen Spielraum für deutlich höhere Einkommen für die Beschäftigen. „Den Unternehmen der chemischen Industrie geht es blendend“, erklärte Frank Löllgen, Landesbezirksleiter der IG BCE Nordrhein, anlässlich des Auftakts der Tarifverhandlungen heute in Köln. „Die Umsätze steigen und die Gewinnerwartungen sind hoch – genau wie die Erwartungen unserer Mitglieder.“  weiter

6 Prozent mehr – „Weil du es wert bist!“

Foto: 

Stefan Koch

Eine Entgelterhöhung von 6 Prozent, ein kräftiges Plus beim zusätzlichen Urlaubsgeld, eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen: Dieses Forderungspaket empfiehlt der Hauptvorstand der IG BCE für die kommenden Tarifverhandlungen in der chemischen Industrie.  weiter

  • image description11.04.2018
  • Medieninformation XXII/9

IG BCE fordert 6 Prozent mehr

Foto: 

M. Siegmund - Fotolia.com

Die IG BCE fordert für die rund 25 000 Beschäftigten der Kautschukindustrie sechs Prozent mehr Entgelt, Arbeitszeiten, die sich nach den Lebenslagen der Beschäftigten richten sowie die Anpassung der Arbeitsbedingungen von Ost und West. Das hat die Bundestarifkommission am Mittwoch in Hannover beschlossen.  weiter

Nach oben